Der Feind in meinem Topf

Der Feind in meinem Topf Cover

Susanne Schäfer

Schluss mit den Legenden vom bösen Essen

239 Seiten, Hoffmann und Campe Verlag 2015

ISBN 978-3-455 50350-0, CHF 23.90

 

SAPS-Bewertung:

bewertung_5auf5.png

Endlich ein Buch, das uns Mut macht, zu einem „normalen“, gelösten Verhältnis dem Essen gegenüber zurückzufinden! Gross, ja schier unüberblickbar ist die Anzahl von Schriften und Theorien, die uns in zum Teil schrillem Alarm-Ton vor den aktuellen Gefahren warnen, die in vielen Lebensmitteln schlummern und die nicht nur dick machen, sondern dazu auch noch unsere Gesundheit gefährden können. Stark angestiegen ist die Zahl derer, die an Unverträglichkeiten zu leiden glauben.

Die Autorin – eine preisgekrönte Wissenschaftsjournalistin – warnt vor „Ernährungshysterie“ und rät zu einem gelasseneren Umgang mit Nahrung und Essen. Mit pragmatischen Versuchen entlarvt sie so manche These über angeblich „gefährliche“ Nahrungsmittel und ermutigt ihre LeserInnen, wieder vermehrt auf das eigene „Bauchgefühl“ zu hören und sich nicht durch medialen Alarmismus ins kulinarische Bockshorn jagen zu lassen. Eine Botschaft, die gehört zu werden verdient. (vgn.)

Anzeigen